Drucken
Steterburg
Zugriffe: 4409

Bau der Siedlung Steterburg
Steterburg hatte 1938  265 Einwohner. Alle wohnten in „Alt Steterburg“ und arbeiteten auf der zum Stift gehörenden Domaine.
Anfang Februar 1938 wurde mit dem Bau der Siedlung auf dem Schäferberg begonnen. Hier sollten die Arbeiter der nahen Hütte mit ihren Familien wohnen.

In nur 10 Monaten entstanden 1070 Wohnungen in denen 2 bis 6 Familien unterkommen konnten. Der Großteil der Wohnungen bestand aus zweieinhalb Zimmern.
In dieser neugebauten Siedlung wurden, zum ersten Mal in Salzgitter, elektrische Straßenlaternen aufgestellt. Die Küchen wurden mit Elektrokohleherden ausgestattet, die sowohl mit Strom als auch mit Kohle beheizt werden konnten.

Bereits am 1. Dezember 1938 hatten mehr als 900 Familien ihre fertigen Wohnungen bezogen und die meisten waren überaus froh und dankbar: Eine abgeschlossene Wohnung mit fließendem Wasser, ein Badezimmer mit WC und Badewanne, das war ein Komfort von denen viele Familien geträumt hatten.
Die neuen Bewohner kamen aus dem Sudetenland, aus der Ostmark, aus Danzig, Schlesien, Westfalen, dem Rheinland und dem Saargebiet.
Man war stolz und glücklich hier in der nagelneuen Siedlung Steterburg zu wohnen.