Steterburg.de

...es war einmal ein kleiner Ort bei Braunschweig...

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Entwicklungskonzept Steterburg
(1 Leser) (1) Besucher
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Entwicklungskonzept Steterburg
#225
Entwicklungskonzept Steterburg vor 10 Monaten, 3 Wochen Karma: 0
Informationen über das Entwicklungskonzept Steterburg findet man unter den folgenden Links:
(die Links öffnen sich in einem neuen Browserfenster/-tab)
Entwicklungskonzept 2015 - Startphase
Soziale Stadt Steterburg (2016)
Start für das Quartiersmanagement
Ausgleichsbetrag
Genehmigungspflichtige Vorhaben in einem Sanierungsgebiet
Reiner Adler
Moderator
Beiträge: 60
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 19.01.2017 20:37 von Reiner Adler.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#227
Aw: Entwicklungskonzept Steterburg vor 10 Monaten, 3 Wochen  
Liebe Thieder und Steterburger,

um sich umfassend und sachlich zu informieren hilft es sehr, sich einmal mit den zur Verfügung stehenden Texten auseinander zu setzen. Die meisten Bürger beklagen die Zustände in unserem Stadtteil, und nun ergibt sich die einmalige Möglichkeit zur erheblichen Verbesserung. Immerhin stehen nicht unerhebliche Gelder für die Sanierung Steterburgs zur Verfügung:

Aus dem Städtebauförderungsprogramm fließen nach Salzgitter-Steterburg als neue Maßnahme 586.000 Euro

Für einen Überblick über die positiven und negativen Zustände bei uns können die folgenden Textauszüge dienen und vielleicht zum weiteren Lesen anregen:


Auszug aus „Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) der Stadt Salzgitter
(Stand der Fortschreibung 2012)“


„….Seit 2003 verliert das Quartier Steterburg dem allgemeinen Trend folgend Einwohner mit einer zunehmenden Alterung der Bevölkerung. Der Rückgang der Einwohnerzahlen betrifft alle Altersgruppen. Das Quartier Steterburg weist eine uneinheitliche Entwicklung auf. …“

Auszug aus: „Salzgitter - Steterburg
Gebietsbezogenes städtebauliches Eintwicklungskonzept für den Bereich Salzgitter-Steterburg (Stand November 2015)“


+ …Die Siedlung Steterburg zeichnet eine geordnete und qualitätsvolle städtebauliche Grundstruktur aus. Ein besonderes Merkmal ist die gestalterische Einheit und das Potential an privaten Grünbereichen. Aufgrund der angrenzenden attraktiven Grün- und Landschaftsräume wie dem Hagenholz verfügt das Wohnquartier über eine große Lagequalität zur Naherholung.

…Trotz seiner guten Potenziale und Stärken wie u.a. der Lagegunst zu Braunschweig hatte Steterburg sich nicht …zu einem stabilen hochwertigeren Wohnstandort entwickelt, stattdessen haben die Leerstände und Vernachlässigungen des Wohnumfelds zugenommen. …

…Wohnungsangebot und Umfeld entsprechen nicht mehr der Nachfrage und den Vorstellungen der Bewohnerschaft. In den Gebäuden, die den heutigen Anforderungen an Wohnverhältnisse nicht gerecht werden, leben heute überwiegend einkommensschwache Bevölkerungsteile…

… Am 31.12.2012 weist die Einwohnerstatistik in Steterburg 984 Personen aus, die einen Migrationshintergrund haben..., das entspricht 41,9 % der Bewohnerschaft. ... dieser ist mehr als doppelt so hoch wie in Salzgitter insgesamt. … 57,5% Teil der Bevölkerung muslimischen Glaubens. Im Vergleich zu anderen Ortsteilen weisen lediglich Watenstedt mit 62,8% und Lebenstedt-City und Abschnitt VI mit 59,9% und 59,8% einen noch höheren Anteil an nichtchristlichen Religionsangehörigen auf.
… Grundschule Steterburg: 41,8% der Kinder haben einen Migrationshintergrund

… Die sozialen Verhältnisse in der Siedlung Steterburg werden zunehmend von Bewohnerinnen und Bewohnern mit niedrigem Einkommen geprägt, die auf preiswerte kleine Wohnungen angewiesen sind. Die Bevölkerung besteht zu großen Teilen aus SGBII-Empfängerinnen und Empfängern, Arbeitslosen, Migrantinnen und Migranten sowie Alleinerziehenden [28,1 %]. Die Qualität der Wohnungen, des Wohnumfelds und des öffentlichen Raums, aber auch sein Image machen die Siedlung für Menschen mit besserem
Einkommen unattraktiv.
… Arbeitslosendichte liegt mit 12,2% um das 2,26-fache höher als der Landesdurchschnitt und ist damit auch erheblich höher als in der Gesamtstadt Salzgitter, wo die Arbeitslosendichte bei 6,9% liegt. …

… Anteil der SG-BII-leistungsberechtigten Kinder und Jugendlichen unter 15 Jahren liegt in Steterburg bei 30,8%

... hohe Fluktuation infolge von temporären Wohnnutzungen, wie z.B. Monteurswohnungen. …

… nur 30,8% sozialversicherungspflichtige Beschäftigte …


Auszug aus „Soziale Stadt Steterburg - Ortsrat der Ortschaft Nordost am 01.12.2016“
Ziele der Stadterneuerung in Steterburg
• Erhalt der Siedlung als grüner Wohnstandort
• Wohnungsbestände sanieren und neu strukturieren
• Bedarfe der Zielgruppenberücksichtigen
• Leerstände dauerhaft reduzieren
• Soziale Infrastruktur anpassen
• Öffentliche/private Räume aufwerten
• Innovative Kooperations- und Trägermodelle
• Beschäftigung/Qualifizierung & Integration fördern
• Einrichtung eines Quartiersmanagements [erfolgte am 04.01.2017]
• Image und Öffentlichkeitsarbeit ….“


Es lohnt sich, sich positiv denkend und aktiv einzubringen! Nur so können die Wünsche und/oder Forderungen erfüllt werden. Wer will denn schon Stillstand und noch weitere Verschlechterung? Jeder sollte sich für die Änderungen und Verbesserungen seines Umfeldes einsetzen, die er gern gestärkt sähe. Hier gibt sich die Gelegenheit, selbst etwas zu bewirken, nicht auf "die da oben" zu schimpfen, sondern selbst konstruktiv mitzugestalten.
Aktivistin

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#229
Aw: Entwicklungskonzept Steterburg vor 8 Monaten, 3 Wochen  
Infos über Sanierungsgebiet Steterburg
Zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung lädt das Quartiersmanagement "Soziale Stadt Steterburg" am Donnerstag, 30. März, 19 Uhr, in die Aula der Realschule Thiede, am Panscheberg 56 ein.
Aktivistin

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#238
Aw: Entwicklungskonzept Steterburg vor 3 Wochen, 4 Tagen Karma: 0
Unter "Aktuelles" ist auf der Webseite des Quartiersmanagements noch nichts davon zu lesen (was nebenbei gesagt leider symptomatisch ist), aber der Newsletter der Stadt SZ offenbart:

"Quartiersmanagement hört auf
In der ersten Sitzung des neuen Arbeitskreises Soziale Stadt Steterburg standen unter anderem die Neuausrichtung des Quartiersmanagements auf der Tagesordnung.
In Steterburg ist schon viel Positives zu sehen. (Foto: Stadt Salzgitter) Großbildansicht

Darüber hinaus ging es um die Fortschreibung des Integrierten Handlungskonzeptes, die Planungen für den Spielplatz Danziger Straße, die Straßenbaumaßnahme Danziger Straße, der Rückbau des Städtischen Gebäudes "Brotweg" und das Projekt "Altengerechtes Wohnen".

Der neue Arbeitskreis besteht aus Vertretern des Rates und des Ortsrates und legt zusammen mit dem Quartiersmanagement die Ziele für Steterburg fest.

Das Pilotprojekt "Altengerechtes Wohnen" ist eine Initiative von fünf Senioren, die "gemeinsam aktiv leben" möchten und noch weitere Unterstützer suchen. "Es ist eine Initiative aus dem Quartier, worüber wir uns sehr freuen", betont Stadtrat Michael Tacke. Es gebe bereits Gespräche mit dem Wohnungsunternehmen Van der Horst, weil die Senioren nach einem barrierefreien Gebäude suchen.

Ein Bestandteil des Integrierten Handlungskonzeptes ist ein Stadtteilbudget, das direkt im Quartier für verschiedene Projekte verwendet werden kann und ein ergänzendes Instrument der Städtebauförderung ist.

Geplant ist für das erste Quartal 2018 eine Stadtteilzeitung, die vom Quartiersmanagement erstellt wird. In regelmäßigen Abständen wird darin über die Aktivitäten in Steterburg berichtet.

Ab dem Januar wird das Quartiersmanagement in seiner jetzigen Form nicht mehr tätig sein. Das Quartiersmanagement Steterburg beendet seine Tätigkeit zum Ende des Jahres. Das Städtebauförderprojekt "Soziale Stadt" geht weiter. Das Büro in Steterburg soll weiterhin besetzt bleiben. In einer neuen Kooperation soll die Arbeit vor Ort weitergehen.

Die Bürogemeinschaft des Berliner Büros raumscript und dem Braunschweiger Büro hpu hat von ihrer Möglichkeit Gebrauch gemacht, den Vertrag mit der Stadt Salzgitter zum Ende des Jahres zu kündigen.

"Die Verantwortlichen der beiden beauftragten Büros raumscript, (Marco Mehlin) und hpu (Holger Pump-Uhlmann) haben nach reiflicher Überlegung entschieden, aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über Inhalte, Ausrichtung und Strukturen in der Arbeit den Vertrag mit der Stadt zu beenden und Raum für eine neue Entwicklung zu geben."

Die Verantwortlichen der Verwaltung bedauern die Entscheidung, sehen aber auch neue Chancen für die Entwicklung von Steterburg. In neuer Konstellation gebe es nun die Möglichkeit, die Arbeit fortzuführen und sich dabei neu aufzustellen. Das Quartiersmanagement habe in dem ersten Jahr seiner Tätigkeit viele Projekte auf den Weg gebracht, Aktivitäten angestoßen und Schwerpunkte gesetzt:

Netzwerkarbeit - Aufbau von Kontakten im Quartier; 2. Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung von Stadtteilakteuren (zum Beispiel verschiedene Informationsveranstaltungen und Aktivitäten wie Tag der Städtebauförderung, Steterburg blüht auf; 3. Das Vor-Ort-Büro ist Anlauf- und Vermittlungsstelle für BewohnerInnen; 4. Aktivierung und Beteiligung der Bewohnerschaft; 5. Vermittlung zwischen Quartier und Verwaltung.

Auf diese ersten Erfolge solle nun aufgebaut werden. Die Stadt Salzgitter plant eine Neuausrichtung in Steterburg unter stärkerer Einbindung der Bürgerinnen und Bürger sowie eine stärkere Vernetzung mit den Akteuren vor Ort. Ansprechpartnerin im Steterburger Büro wird voraussichtlich die Quartiersmanagerin/Stadtplanerin Maxie Simgen bleiben. Die Stadt Salzgitter wird hierzu mit Frau Simgen noch Abstimmungen durchführen. Geplant ist auf dieser Grundlage eine Neuausrichtung unter stärkerer Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger; der Einrichtung eines Sanierungsbeirates sowie die Bereitstellung eines Stadtteilbudgets für verschiedene Aktivtäten in Steterburg. Dadurch erhalten alle Beteiligten mehr Verantwortung für ihr Quartier. "Die soziale Stadt Steterburg lebt von der Partizipation. Wir wollen mehr Beteiligung durch die Akteure vor Ort", so Michael Tacke.

Die Zusammenarbeit vor Ort solle ausgebaut werden. Das betreffe die verschiedenen Maßnahmen mit dem Unternehmen Van der Horst, aber auch die Arbeitskreise mit den verschiedenen Initiativen in Steterburg. Das Referat Stadtumbau und Soziale Stadt sei wie bisher in der Verwaltung der Ansprechpartner für die Anträge der Eigentümer beziehungsweise bei Fragen rund um die Förderung. "In dem einen Jahr haben wir bereits einige Maßnahmen angeschoben", so Michael Tacke. Zu nennen sind hier die Planungsabsichten für den Spielplatz Danziger Straße, die Planungen für den Ahornpark, die Aufwertung der Spielbereiche in den Blockinnenbereichen sowie der Bolzweg "Am Brotweg". Die städtebaulichen Maßnahmen und die einzelnen Sanierungs- und Verschönerungsprojekte werden fortgesetzt. Auch die privaten Maßnahmen laufen wie bisher vereinbart weiter. Die Präsenz vor Ort sei ebenso gewährleistet wie der bisherige Austausch mit dem Referat für Stadtumbau und Soziale Stadt im Rathaus.

Das Büro in Steterburg ist weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger geöffnet. Auf der Internetseite www.steterburg.net stehen aktuelle Informationen zur Verfügung. Zusätzlich zu den bisherigen Sprechzeiten sind Sprechzeiten für Eigentümer rund um Fragen der Modernisierung und Instandhaltung geplant."

In diesem Sinne: Es kann nur besser werden!!!
Marion
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#239
Aw: Entwicklungskonzept Steterburg vor 3 Wochen, 4 Tagen Karma: 0
Zeitungsbeitrag der Salzgitter-Zeitung vom 16.11.2017

Das Bild ist für Besucher nicht sichtbar. Bitte anmelden oder registrieren.
Reiner Adler
Moderator
Beiträge: 60
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1